Landeskontrollverband Steiermark

QS-Kuh

Geänderte Fördersätze für QS-Kuh ab Jänner 2018


Durchaus erfreuliche Neuigkeiten gibt es wieder vom Programm QS-Kuh zu berichten. Seit Jänner 2018 gelten neue Fördersätze für die Teilnahme am Modul. Der Fördersatz wurde auf 100% erhöht. Die maximal förderbaren Beiträge je Tier sind:
30 Euro MLP-Rinder
10 Euro FLP Rinder
15 Euro MLP Schafe und Ziegen
Für LKV Mitglieder die am Gütesiegel Haltung von Kühen und zusätzlich am Modul QS-Kuh teilnehmen ergibt sich folgender Kontrollkostenzuschuss:
30 Euro anstatt 24 Euro je Tier bei Milchleistungsprüfung Rinder
10 Euro anstatt 8 Euro je Tier bei Fleischleistungsprüfung
12 Euro anstatt 10 Euro je Tier bei Milchleistungsprüfung Schafe oder Ziegen

Im Bereich FLP und MLP-Schafe oder Ziegen wird also der gesamte Tierbeitrag durch den Zuschuss abgedeckt, im Bereich MLP Rinder bleibt nach Abzug des Zuschuss lediglich ein Beitrag von 12 Euro je Tier.


QS-Kuh Systemaudit


Einmal im Jahr wird der LKV in einem Systemaudit von einer unabhängigen Kontrollstelle überprüft. Dieses Audit wird von der AMA jedes Jahr neu ausgeschrieben. Vier Kontrollorgane des LKV-Steiermark werden in ihrer Arbeitsweise überprüft. Auch im Büro gibt es ein umfangreiches Audit.
2017 wurde dieses Audit am 23. und 24. Oktober durchgeführt. Das Abweichungsprotokoll beinhaltet nur systembedingte Abweichungen und bestätigt, dass die Abwicklung von QS-Kuh in der Steiermark hervorragend funktioniert.
Alle benötigten Unterlagen sind in einer Datenbank abgelegt und können bei Bedarf gedruckt werden. Ständig wird an weiteren Optimierungsschritten gearbeitet, um bei größter Gründlichkeit, effizientes Arbeiten zu ermöglichen.
Von größter Bedeutung ist, dass auch die Mitgliedsbetriebe, die am Projekt teilnehmen, die Richtlinien kennen und alle benötigten Aufzeichnungen führen. Auch die Aufbewahrungsfristen müssen eingehalten werden. Durch die Mitarbeit aller Beteiligten wird QS-Kuh zu einem Projekt, das nicht nur finanzielle Vorteile für die LKV Mitglieder bringt, sondern auch im Herdenmanagement und für die züchterische Arbeit der Teilnehmer ein Gewinn ist.


AMA Gütesiegel "Haltung von Kühen" mit "Modul QS-Kuh"

Vor einigen Jahren wurde die Finanzierung des Landeskontrollverbandes Steiermark völlig neu aufgestellt. Die öffentlichen Zuschüsse wurden zurückgenommen und schließlich ganz aus der Finanzierung gestrichen. In diesem Zusammenhang wurde das Qualitätssicherungsprogramm QS-Milch bzw. QS-Kuh entwickelt. Dieses Programm ist ein Modul des AMA Gütesiegels. Das Modul ist an das Gütesiegel


angeschlossen. Betriebe die am Modul teilnehmen erhalten einen Kontrollkostenzuschuss.

Die gesamte Abwicklung erfolgt durch den Landeskontrollverband. Der Förderantrag für alle Mitglieder wurde von der LKV Austria gestellt. Sie tritt als „Bündler“ auf. Auch in der Durchführung unterstützen die Mitarbeiter des LKV.

QS-Milch

In der ersten Förderperiode 2011-2015 lag der Schwerpunkt auf dem Thema Eutergesundheit. Für die Teilnehmer galt es Tiere mit erhöhter Zellzahl bzw. wiederholtem hohen Milchzellgehalt zu finden und Verbesserungsmaßnahmen zu treffen. Es gelang den durchschnittlichen Milchzellgehalt in den Kontrollbetrieben um 6% zu senken. Damit wurde die Rolle des LKV als Qualitätssicherer am Milchbetrieb eindrucksvoll bewiesen.

QS-Kuh

Um den positiven Effekt nicht zu bremsen wird das Kriterium Zellzahl im aktuellen Programm QS-Kuh weitergeführt. Zusätzlich wurden neue Faktoren die für das Tierwohl entscheidend sind ins neue Programm aufgenommen. Dazu zählen Nachgeburtsverhalten und Festliegen. Bei vermehrtem Auftreten sind vom Tierhalter entsprechende Managementmaßnahmen zur Verbesserung der Tiergesundheit zu treffen. Die Minimierung des Auftretens von Nachgeburtsverhalten und Festliegen hat nicht nur Auswirkungen auf das Tierwohl, sondern hat auch großen Einfluss auf die Wirtschaftlichkeit eines Betriebes.
Am Programm QS-Kuh können nicht nur Betriebe mit Milchviehhaltung sondern auch Fleischrinderbetriebe und Betriebe mit Schafen oder Ziegen teilnehmen.
Das aktuelle Programm läuft noch bis 31.12.2019. Der Ein- bzw. Ausstieg ist jederzeit möglich.
Nähere Informationen erhalten sie von ihrem Kontrollassistenten.

KONTAKTIEREN SIE UNS

Landeskontrollverband Steiermark    |    Am Tieberhof 6    |    A-8200 Gleisodrf    |    +43 3112 22 31 77 43

LKV Steiermark © 2017 Copyright    |    LKV Austria intern     |    lkv@lk-stmk.at      |     Fotoarchiv      |     Impressum