Landeskontrollverband Steiermark

LKV - Milchträchtigkeitstest



Seit April 2015 bietet der LKV Steiermark in Zusammenarbeit mit dem Qualitätslabor St. Michael bestes Service im Bereich Fruchtbarkeitsmanagement!
Mit einem bewährten Analyseverfahren der Firma IDEXX ist es uns möglich die Trächtigkeit von Rindern, Schafen und Ziegen mit einer Milchprobe festzustellen.
Wie funktioniert der Test:
Sobald in der Gebärmutter ein Embryo wächst, werden sogenannte „trächtigkeitsabhängige Glycoproteine“ (PAG´s) gebildet. Diese PAG´s die sich in der Milch von trächtigen Tieren wiederfinden, können im Labor mit dem ELISA-Test festgestellt werden.
Mit fortschreitender Trächtigkeit steigt auch der PAG-Gehalt in der Milch. Zum Zeitpunkt der Abkalbung ist der Wert am höchsten und braucht bis zu 60 Tage um wieder abgebaut zu werden.

Einsendeformular

Einige Punkte sind zu beachten: 

  • Ab dem 28. Trächtigkeitstag kann getestet warden.
  • Frühestens 60 Tage nach der letzten Kalbung, um falsch positive Ergebnisse zu verhindern.
  • Im Gegensatz zu Progesteronwerten, die während des Zyklus natürlichen Schwankungen unterliegen, werden PAG nur produziert, wenn sich bereits ein Embryo oder Fötus entwickelt hat.
  • Bei einem positiven Ergebnis in einem frühen Trächtigkeitsstadium wird ein Wiederholungstest nach etwa 70 Trächtigkeitstagen empfohlen. Etwa 20 % aller Trächtigkeiten gehen im ersten Trächtigkeitsdrittel ab oder werden resorbiert.
  • Hohe Genauigkeit von 98 %
  • Kein zusätzlicher Stress für die Tiere. Der Test lässt sich in die tägliche Melkarbeit oder bei den Probemelkungen einbinden.
  • Kein fixieren der Tiere nötig.
  • Positiver Einfluss auf Zwischenkalbezeiten und Wirtschaftlichkeit, wenn nicht trächtige Tiere früher erkannt werden. Eine nichtträchtige Kuh verursacht 3 – 5 Euro je Tag an Mehrkosten.
  • Service und Unterstützung durch die Mitarbeiter des Landeskontrollverband Steiermark
  • Schneller Ergebnisrücklauf mit SMS oder Mail

Neu ab Herbst 2017 „LKV Fruchtbarkeitspaket“
Um das Service zu verbessern bietet der LKV Steiermark ein Fruchtbarkeitspaket für seine Mitglieder an.
Mit dem Abo des LKV-Fruchtbarkeitspaketes werden vom zuständigen Kontrollassistenten bei jeder Probemelkung von den Tieren mit ungesichertem Trächtigkeitsstatus Proben gezogen und mit ins Labor geschickt (P1). Bei positiv getesteten Tieren wird bei der nächsten Probemelkung eine weitere Probe gezogen (P2).
Bei einer negativen P1 wird auf die nächste Belegung gewartet.
Sollten Tiere in der Zwischenzeit der Probemelkungen zu testen sein, werden Probeflaschen zur Verfügung gestellt, damit der Betrieb selbst die Probe nehmen kann. Die Proben können entweder mit der Post ins Labor geschickt oder dem zuständigen Kontrollassistenten mitgegeben warden.
Abonnenten erhalten einen Rabatt von 10% auf alle durchgeführten Tests.

KONTAKTIEREN SIE UNS

Landeskontrollverband Steiermark    |    Am Tieberhof 6    |    A-8200 Gleisodrf    |   +43 3112 22 31 77 43

LKV Stmk © 2020 Copyright    |     LKV Austria intern      |     lkv@lk-stmk.at      |     Fotos / Dokumente      |     Impressum      |     Intern