Landeskontrollverband Steiermark

LKV Herdenmanager


Mit dem Entstehen des Rinderdatenverbundes ergab sich auch die Möglichkeit ein Onlineportal für die Mitglieder einzurichten.
RDV4M wurde geboren. Inzwischen ist das LKV Portal ein Herdenmanagementprogramm das fast keine Wünsche offen lässt. Viele nützliche Anwendungen sind eingebaut

  • LKV Herdenmanager
  • Vermarktungsanmeldung
  • Fütterung
  • Anpaarung OptiBull
  • AKM Info
  • Nachrichten

Dieses Service ist über die Internetseite des Landeskontrollverbandes erreichbar. Abgesehen vom Modul Fütterung steht den LKV-Mitgliedern die gesamte Palette kostenlos zur Verfügung. Neben dem Login mit dem AMA-Pin ist auch noch eine Anmeldung mit einem RDV-Login möglich. Diese Logindaten müssen beim Landeskontrollverband angefordert werden und stellen zugleich den Zugang zur LKV-App dar. Für die Verwendung des Fütterungsmoduls wird den Benutzern ein kleiner Unkostenbeitrag verrechnet. Dafür können Nutzer auf eine umfangreiche und aktuelle Datenbank von Grund- und Kraftfuttermitteln zurückgreifen.

LKV Herdenmanager

Der LKV-Herdenmanager löst das bekannte RDV4M ab. Mit der Umstellung auf ein modernes Design ergeben sich auch in der Anwendung neue Möglichkeiten. So kann man zum Beispiel zwischen verschiedenen Menüansichten wählen, Masken die nicht benötigt werden ausblenden oder besonders häufig benötigte Ansichten als Favoriten speichern. Jetzt kann der Herdenmanager auch auf Tablets oder Smartphones ordentlich dargestellt werden.
In den mehr als 150 Masken gibt es Auswertungen die beinahe jeden Wunsch erfüllen.
Exemplarisch werden hier einige Masken vorgestellt:

  • Einstellungen Aktionsliste
  • Tierliste
  • Tierliste Gesundheit
  • Brunstrad
Handbuch Herdenmanager


Einstellungen Aktionsliste
Die wichtigsten Masken sind natürlich die Einstellungen.
In dieser Ansicht können Sie die Zeiträume für die Anzeige der diversen Aktionslisten selbst festlegen. Der Trockenstelltag, der Erstbesamungsstichtag, sowie der Stichtag für die Trächtigkeitskontrolle werden für die Funktion des Brunstrades benötigt.
Durch Klicken auf den Button 'Speichern' werden die eingegebenen Werte gespeichert.
Durch Klicken auf den Button 'Zurücksetzen auf Standard' werden die Werte auf die Standardwerte zurückgesetzt.
So können Sie ihren Herdenmanager auf ihre Anforderungen einstellen. Nur ein gut konfigurierter Herdenmanager liefert Ihnen die Daten die ihre Anforderungen erfüllen.


Tierliste
Die Tierliste stellt ebenfalls ein zentrales Element des Herdenplaners dar. Von dieser Maske aus gelangen Sie weiter zu den Ansichten im Tiermodul. Auch historische Daten können sie betrachten.
Die Funktionen in der Tierliste finden sich in vielen anderen Masken wieder.
Eine blaue Schrift zeigt an, dass hier ein Link zu einer weiteren Maske vorhanden ist.
In den Spaltenüberschriften sind Filter eingebaut. Dazu einfach auf das Filtersymbol klicken. Durch einen Klick auf die Spaltenbezeichnung werden die gefilterten Daten sortiert. Bei nochmaligem Klick in die umgekehrte Reihenfolge.
Am rechten oberen Bildschirmrand befinden sich drei Buttons. Stern um diese Ansicht zu ihren Favoriten hinzuzufügen, der Drucker um ein PDF zu produzieren und auszudrucken und das CSV Symbol um die Daten im Format csv zu exportieren. Die erzeugte Datei kann mit einem Tabellenkalkulationsprogramm weiterbearbeitet werden.


Tierliste Gesundheit
In den Ampelfarben rot, gelb, grün wird der aktuelle Status für die Bereiche Euter, Fruchtbarkeit, FEQ, Harnstoff und Leistung dargestellt. Über diese Maske gelangt man auch zu den Aktionen und Beobachtungen. Mit dem Stiftsymbol können Beobachtungen, z.B. Klauenpflege, erfasst werden.


Brunstrad
Im Brunstrad sehen sie den aktuellen Status ihrer Kühe oder Jungtiere, sowie den zeitlichen Abstand zu oder vor einem Ereignis. Der Kreis stellt dabei ein Jahr dar (365 Tage). Die Tiere werden mit ihrer Stallnummer oder den 4 großen Ziffern der Ohrmarken identifiziert, jedes Tier wird als eigenes Kästchen dargestellt. Wenn man über die jeweiligen Kästchen fährt (Mouseover) erhält man genaue Informationen zum Tier. Mit jedem neuen Status wechseln die Tier-Kästchen die Farbe. Der Stichtag für die erste Besamung nach einer Kalbung, die Trächtigkeitskontrolle und das Trockenstellen können im Menüpunkt Einstellungen in der Ansicht Aktionsliste, festgelegt werden.
Mögliche Status sind: nicht besamt, Brunst beobachtet, besamt, trächtig, trocken und bewusst güst (Tier wird nicht mehr belegt).
Mögliche Ereignisse: abgekalbt, besamt, Trächtigkeitsuntersuchung TU, trocken, erwartete Kalbung, Brunst.
Ein Großteil der Masken ist in der Hilfe - „?“ - beschrieben.
Durchstöbern sie das Programm und suchen Sie sich ihre Favoriten.

KONTAKTIEREN SIE UNS

Landeskontrollverband Steiermark    |    Am Tieberhof 6    |    A-8200 Gleisodrf    |   +43 3112 22 31 77 43

LKV Stmk © 2020 Copyright    |     LKV Austria intern      |     lkv@lk-stmk.at      |     Fotos / Dokumente      |     Impressum      |     Intern